Schlagwort-Archive: sushi

Overkill

glamour kills, galaxy, cap, holida<, sushi, pink, patches, nekomatahime, kitsune, denim jacket, jeansjacke, leopardenmuster, leoprint, gürtel, jeans, acid wash, creepers, katzenrucksatz, catbag, alternative, alternative fashion, alternative girl, alternative mode, altgirl, berlin, berlin fashion, berlin fashion blogger, berlin mode, berlin streetstyle, blogger, fashion blogger, girls with piercings, girls with tattoos, grunge, grunge fashion, grunge mode, mode, Punk, punk fashion, punk mode, punkgirl, punkmädchen, scenehair, snakebites, split hair, splithair, tattoomädchen, tattoomodel

PINK SUSHI KITSUNE GALAGY LEO!!
So oder so ähnlich konnte man diese Explosion aus schwarz und Pink nennen. Mehr ist eben manchmal doch mehr!

Ihr merkt schon, heute mache ich es kurz: Meine Highlights sind der handgestickte Patch von Nekomatahime und der supersüße Pin von Alexandra Cook. Letztere hat übrigens eine ganz vordervolle neue Kollektion (hergestellt in UK) rausgebracht!

Overkill weiterlesen

Ein Mal Kappa Maki, bitte!

alternative, alternative fashion, alternative girl, alternative mode, altgirl, berlin, berlin fashion, berlin fashion blogger, berlin mode, berlin streetstyle, blogger, fashion blogger, girls with piercings, girls with tattoos, grunge, grunge fashion, grunge mode, mode, Punk, punk fashion, punk mode, punkgirl, punkmädchen, scenehair, snakebites, split hair, splithair, tattoomädchen, tattoo model, sushi, lovelygirlhearts, lovely girl hearts, shorts, sommer, summer, cat tattoo, torn, ripped, ripped jeans, katzenohren, cat hat, katze, miau, kawaii, kawaii style, diamanttattoo, schleifen, bow, bows, leopard, h&m, converse, chucks, dakine, graveside, anime, mangagirl, manga, animegirl, japan style, harajuku style, harajuku, all over print, allover, backpack, rucksack, cat tattoo, katzen tattoo, batman tattoo, tattooed legs, tätowierte beine, sleeve, full sleeve, sleeve tattoo, alicja andersen, carly kroll, liam smith, fuchs tattoo, rabe, krähe, crow, anatomisches herz, diamond herz, anatomical heart tattoo

Die letzten Tage des Sommers.
In den letzten Jahren habe ich eine Melancholie für diese Tage entwickelt, wie ich es nie für möglich hielt. Früher mochte ich alle Jahreszeiten, vor allem den Winter. Aber seit ich in Berlin wohne und arbeite, weiß ich jede Sonnenstunde zu schätzen. „Berlin und München, das kann doch keinen so großen Unterschied machen!“ Ein Mal Kappa Maki, bitte! weiterlesen